GriechenlandGriechenland

Sounderinnerung: Giorgos Papadopoulos – Spasta

HotelHotel
„Vantaris Palace“ **** am Stadtrand von Georgoupolis

20 Jahre nach dem ersten Besuch und fast 10 Jahre nach der letzten griechischen Insel musste es einfach wieder Kreta sein!

Westkreta

.

Im Hotel sollte man etwas üben, um den günstigsten Weg durch die meist zweigeschossigen Gebäude zu finden.

Hotel Hotel

Der Strand ist ganz schön, breit und feinsandig. Die 2 Liegen inklusive Sonnenschirm kosten 6 Euro. Wenn man die richtige Einstiegsstelle nimmt, kann man auch ohne Badeschuhe ins Wasser gehen. An den ersten Tagen gab es kaum Wellen, aber später war die rote Flagge fast Dauergast. Nicht ignorieren sollte man die Signale von den Kollegen des Baywatch Teams, denn bei roter Flagge gibt es eine starke Strömung, die auch zu einem Rettungseinsatz geführt hatte (erfolgreich).

Strand Strand

Santorini

Mit der Schnellfähre (sieht schneller aus als sie ist) geht es von Rethymnon nach Santorini (gut 100 km entfernt). Nach etwa 3 Stunden ist eine Strecke geschafft und man kann sich in die Schlange der Touristen einreihen, die sich auf dem ehemaligen Kraterrand entlangwälzt. Diese neue beeindruckende Erfahrung wollten wir unbedingt machen.

Santorini Santorini Santorini

Elafonisi

Westkreta mit Kloster Chrysoskalitissa und Baden am schönen Strand der (Halb-)Insel

(Wo ist das?)

Kloster Kloster

Vom Festland gibt es einen Wasserweg zur Insel, den man problemlos durchwaten kann.

Elafonissi Elafonissi

Arkadi

Kloster Moni Arkadi und Alltagsleben (für Touristen) im Töpferdorf Margarites, Höhle

Kloster Arkadi Töpferhandwerk u15_margarites1

Höhle

Westkreta

Chania und Umgebung konnten wir sehr gut mit unserer Reiseführerin erkunden und alte Erinnerungen hervorkramen, wie zum Beispiel die Übernachtung im Stadthotel.

Chania Straße u15_fuehrer u15_chania1 Chania Stadthotel

Gramvousa

Badeausflug per Schiff mit vorherigem Bergsteigen auf die Festung (124 m)

u15_gramvousa1 Festung

Harter Strand Wolke

Kournas See

Nur wenige Kilometer vom Hotel und erreichbar mit dem „Erzgebirgsexpress“ liegt der einzige natürliche Süßwassersee Kretas. Man kann am Ufer spazieren, die Gänse ärgern, Tretboote mieten oder schlimmstenfalls sogar baden.

Kournas See Gänse

Essen  Trinken

Essen und Trinken ist wohl die schönste und anstrengendste Tätigkeit im Urlaub. Es ist genügend da, auch wenn z.B. der selbstgebrannte Ouzo nicht jedermanns Sache ist.


Kommentare

2015 Kreta — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.