Flugzeug

Über den Wolken

Technik

Woher kommt eigentlich der Begriff Flugzeug?

Dieser Begriff hat sich durchgesetzt, obwohl er eigentlich nicht ganz korrekt ist. So könnte dieses Gerät zum Fliegen besser Fliegzeug oder Flugmaschine oder … heißen. Als erster Motorflug gilt der Hüpfer der Gebrüder Wright am 17.12.1903. Bei mir hat es noch bis 1985 gedauert, bevor mein Erstflug nach Moskau erfolgte.

BalonsEin Flugzeug kann, obwohl schwerer als Luft, durch den dynamischen Auftrieb fliegen. Dagegen kann man mit einem Ballon (leichter als Luft) durch den Auftrieb des Gases abheben, aber nur mittels der gerade vorhandenen Luftströmung fahren. Am 21.11.1783 wurde das erstmalig durch die Gebrüder Montgolfier mit Menschen an Bord gemacht. Meine Ballonfahrertaufe fand dann 1997 auf Mallorca statt.

Und dann gibt es natürlich noch das Luftschiff, das auch nach dem Prinzip „Leichter als Luft“ von der Erde abheben kann und für den Vortrieb einen motorgetriebene Propeller hat. Schütte-Lanz SL 2Übrigens ist am 10.01.1916 im Sturm das Schütte-Lanz-Luftschiff S.L.II (von Johann Schütte und Karl Lanz) bei Jänickendorf gestrandet und wurde dann abgewrackt. Dessen neue Bauart wurde zum Standard für alle weiteren Luftschiffe. Auch Jüterbog hat Luftschiff-Traditionen. Nach dem 1. Weltkrieg mussten die Luftschiffhallen (184 und 240 m lang, 28 und 35 m hoch) abgerissen werden. Sehenswertes in meiner Nähe ist die als Luftschiffwerft gebaute größte freitragende Halle der Welt in Brand (360 m lang, 107 m hoch), die jetzt aber einen tropischen Regenwald beherrbergt. Statt Cargolifter gibt es nun eben Tropical Islands. Wenigstens kann man in der Halle auch mit einem Fesselballon aufsteigen.

Da ich außer meinem Ballonfahrer-Zertifikat leider keine weiteren Flug-Berechtigungen habe, um in die Luft zu gehen, finden wenigstens die Urlaubsreisen mit dem Flugzeug statt. Als Fluggeräte waren folgende Typen bisher dabei:

HerstellerModellBildMein 1. FlugFluggesellschaft
IljushinIL 861985Aeroflot
TupolevTU 1341987Aeroflot
TupolevTU 1541985Aeroflot
AntonovAN 241985Aeroflot
BoeingB7371995Air Berlin
BoeingB7571994Delta Airlines
BoeingB7671994Delta Airlines
McDonnel DouglasMD-821994Delta Airlines
AirbusA3101994Delta Airlines
AirbusA319Air Berlin
AirbusA320Air Berlin, Lufthansa
AirbusA321Air Berlin
Embraer1902013Air Berlin (Niki)

Für die Zeit zwischen den Urlaubsflügen kann ich immer noch etwas über die Fliegerei in der Fliegererevue lesen oder das Fluggerät auf meinem Schreibtisch nutzen: den PC

Luftfahrt am Computer

Software

Schon 1986 erleichterte mir ein mitgelieferter Flugsimulator die Entscheidung zur Anschaffung meines ersten Computers (ZX Spectrum). Obwohl das Ding noch läuft (laufen könnte), bietet der Stand der Technik heute erheblich mehr Realismus. Aber auch meine aktuelle Hardware ist eigentlich schon wieder etwas zu schwach auf der Brust für die neueste Software.

Ein absolutes Muss ist für mich der Microsoft-Flugsimulator. In einigen Bereichen gibt es sicher noch bessere Effekte, aber vom einfachen Drauflosgondeln im Sichtflug bis zur Flugplanung und reinem Instrumentenflug ist alles machbar. Und er ist auch extrem erweiterbar mit Flugzeugen und Szenarien. Neben der ganzen Welt kann man da auch mal sein eigenes (virtuelles) Haus überfliegen. Schade, dass nach der Version X die weitere Entwicklung eingestellt wurde, nicht aber die weitere Ausgestaltung des FSX. Alternativen gibt es aber auch: X-Plane

fsLinkFlusiSehenswertes gibt es hier:

Webgames

Verbunden über das Internet kann man sich in die Lüfte schwingen und dort mit anderen Leuten Spaß haben. Das geht vom zivilen Flugverkehr bis zum knallharten Dogfight.

SimFlight.de

Flightsim.com

Janes

Es gibt auch virtuelle Fluggesellschaften im Internet:

Tradewind

LeipzigAir

German Flights Team

 


Kommentare

Luftfahrt — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.