TürkeiTürkei 

Sounderinnerung: Tarkan – Simarik

KarteHotel Doganay bei Alanya
02.10.-16.10.1998

Das Wetter Anfang Oktober war toll, und die Wassertemperaturen lagen immer oberhalb von 24 Grad Celsius. Leider hatte ich nie türkisches Geld, denn unsere D-Mark war viel gefragter. Lederwaren und Goldschmuck sind immer ein guter Einkaufstipp!

Im Hotel schenkt auch mal der Chef selber die Suppe aus.
„Leckere Suppe!“

Hotel DoganayAlanya

Von der Burg in Alanya hat man einen guten Blick über die „Türkische Riviera“ und die Geschichte.

 

 

PamukkaleAusflüge nach Pamukkale, Side, Anlanya, in’s Gebirge und auf’s Meer machten die 2 Wochen sehr interessant. So kann man die Küstenstraße gut kennenlernen und versuchen, mal alle Tankstellen zwischen Antalya und Alanya zu zählen (mindestens 70 Stück).

Bei mehr als 30 Grad Celsius Wassertemperatur konnte man ein Bad in den Kalkterrassen von Pamukkale ruhig ein paar Stunden aushalten.

 

Die Eselsafari sollte man nicht versäumen!

EselsafariNeben dem Naturerlebnis bekommt man auch Einblicke in die islamische Kultur und ein stilechtes Essen. Danach geht es weiter mit den Eseln bzw. Mulis.

Erst nach absolviertem Eselritt über Stock und Stein, die Berge herauf und auf schmalen Pfaden wieder herunter und dem Ausstossen des originalen Eselschreis (oder wahlweise auf dem Tisch tanzen) bekommt man den Eselführerschein Klasse **. Die Klasse *** bekommen wahrscheinlich nur echte Esel.

So einen Esel zu führen, ist gar nicht so leicht. Aber ich habe alle Prüfungen bestanden!

Eselführerschein  Eselführerschein

EselUnd wie macht denn nun der Esel?

IA


Kommentare

1998 Alanya — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.